Welsarterhaltungstreffen bekommt ein Logo

VDA übernimmt Schirmherrschaft / Vergabe eines „Arterhaltungspreises“

 

Das Welsarterhaltungstreffen professionalisiert sich. Nach den beiden Veranstaltungen im Oktober 2015 und Mai 2017, über die die Fachpresse ausführlich berichtet hat, übernimmt nun VDA-Präsident Jens Crueger die Schirmherrschaft. Es soll außerdem alle zwei Jahre im Rahmen des Welsarterhaltungstreffens ein „Arterhaltungspreis“ ausgeschrieben werden. Eine Jury, die aus prominenten Experten der aquaristischen Szene besteht, wird darüber entscheiden und wir werden in Kürze ausführlich berichten.

Aber auch der Wiedererkennungswert ist den Machern wichtig und deshalb wurde nun ein Logo für das Wels-Arterhaltungstreffen konzipiert. Es zeigt den sicherlich bekanntesten Vertreter der Loricariiden, den Zebrawels „L 46“ (Hypancistrus zebra).

Die Fuldaer „Scalare“ freuen sich, dass sich das Welsarterhaltungstreffen inzwischen so etabliert hat und viele positive Rückmeldungen der Teilnehmer kamen.

„Das Treffen soll zum Informationsaustausch dienen, Begegnungen zwischen Züchtern von seltenen Welsen fördern um bedrohte Arten zu erhalten“ - so die Idee der Fuldaer „Scalare“. Diese Idee soll mit den genannten Maßnahmen weiterentwickelt werden und das nächste Welsarterhaltungstreffen ist für Mai 2019 geplant.

(sh)